Datenschutz

Datenschutzerklärung für die Nutzung unserer Website www.fr-roehrs.de

Hiermit informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenenen Daten durch FR.RÖHRS Inhaber Timo Röhrs e.K. und die Ihnen nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zustehenden Rechte.

1. Name und Anschrift des Verantwortlichen

FR.RÖHRS Inhaber Timo Röhrs e.K.
Große Straße 53
27356 Rotenburg
Tel: 04261-2230
E-Mail: info@fr-roehrs.de
Website: http://www.fr-roehrs.de

2. Umfang und Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Diese Daten werden nur verarbeitet, um die Funktion unserer Website zu gewährleisten oder wenn es für die Kontaktaufnahme mit uns notwendig ist und Sie Ihre Daten an uns übermitteln.

2.1. Personenbezogene Daten die erhoben und verarbeitet werden um die Funktion der Website zu gewährleisten:

Um Ihnen den Besuch unserer Website zu ermöglichen verarbeiten wir, bzw. unser Hostingdienstleister, folgende Daten, die von Ihrem Browser übermittelt werden:

– Datum und Uhrzeit mit Angabe der Zeitzone
– Inhalt der Anforderung
– Zugriffsstatus / HTTP-Statuscode
– übertragene Datenmenge
– Website, von der die Anforderung kommt
– Betriebssystem und dessen Oberfläche
– Browser
– Sprache und Version der Browsersoftware
– Anfragender Provider

Die IP-Adresse wird anonymisiert.

Diese Daten sind für uns technisch erforderlich, um die Website darzustellen. Sie werden in Server-Logfiles gespeichert und dienen desweiteren zur Websiteoptimierung und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systemen. Diese Daten werden 60 Tage lang gespeichert. Danach folgt eine automatische Löschung.

Art. 6 Abs. 1 lit. DSGVO bildet die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten und Speicherung der Server-Logfiles.
Die Verarbeitung oben genannter personenbezogener Daten und die Speicherung der Server-Logfiles durch unseren Hostingdienstleister erfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

2.2. Personenbezogene Daten die erhoben und verarbeitet werden, wenn Sie mit uns per E-Mail Kontakt aufnehmen:

Sie können mit uns über die bereitgestellte E-Mail-Adresse auf unserer Kontaktseite oder im Impressum Kontakt aufnehmen. Mit Absenden Ihrer E-Mail willigen Sie in die Verarbeitung der übermittelten Daten ein. Die mit Ihrer E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten werden gespeichert. Die Speicherung und Verarbeitung dienen ausschließlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die mit der Kontaktaufnahme angefallenen personenbezogenen Daten werden gelöscht, wenn die Speicherung nicht mehr erforderlich ist. Oder die Verarbeitung dieser Daten wird eingeschränkt, soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten vorliegen.

Sie können der Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, die durch den Versand Ihrer E-Mail erhoben wurden, jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Bearbeitung und Kommunikation nicht fortgeführt werden. Wenn Sie der Verarbeitung und Speicherung widersprechen möchten, können Sie dies in schriftlicher Form oder mit einem Anruf tun. Ihre personenbezogenen Daten werden umgehend gelöscht, soweit andere rechtliche Verpflichtungen dem nicht entgegenstehen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Ihre Rechte

Durch die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, sind Sie Betroffener i.S.d DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte zu, die in den Art. 15-22 DSGVO normiert sind:

– Auskunft der gespeicherten sie betreffenen personenbezogenen Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO)
– Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO)
– Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 17 DSGVO)
– Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 18 DSGVO)
– Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung (Art. 19 DSGVO)
– Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Nach Art. 21 (1) DSGVO steht Ihnen außerdem ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

– Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt, haben Sie nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover

Telefon: +49 511 120-4500
Telefax: +49 511 120-4599
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de

Letzte Aktualisierung: 22.05.2018